Meine Literaturempfehlungen
(direkt bestellen bei Amazon)

 

Übersicht meiner Bergtouren und Bergwanderungen
zu meinem Besuch von Schloss Neuschwanstein
Banner
Trennlinie

auf der Marienbrücke - Schloss Neuschwanstein
in den Ammergauer Alpen.
Schloss
Neuschwanstein, 937m

Umgebung Schloss Neuschwanstein
Das Höhenprofil meiner Wanderung zum Schloss
Kartenausschnitt von Openstreetmap

Hier können Sie
Ihr Bergwissen
auf meinen Quizseiten testen !

Fotos: © Christian Engl

Schloss Neuschwanstein, 937m
Marienbrücke über der Pöllatschlucht
Ammergauer Alpen (Schwaben, Bayern)
14. Juli 2017

Wetter:
stark bewölkt, Regenschauer, relativ kühl

am Schloss Neuschwanstein
in den Ammergauer Alpen.
Schloss
Neuschwanstein, 937m

 

Hier können Sie
meine Bergtour als GPX-Datei
herunterladen und auf Ihr Navigationsgerät aufspielen.
( -> Rechte Maustaste: Speichern unter....)
Hier können Sie
meine Bergtour als PDF-Datei
herunterladen und auf Ihrer Wanderung mitnehmen.

 

Start

Hohenschwangau, 807m

Ziele

Schloss Neuschwanstein, 937m - Marienbrücke, 1005m (Ammergauer Alpen)

Charakter

Wanderung auf einfachen Wegen. Es gibt mehrere Wege die zum Schloss führen. Teils sind sie jedoch nicht bezeichnet, vor allem die kleinen, wenig benutzten Wege. Um diese Wege zu finden ist eine gute Karte oder ein gutes Navigationsgerät mit entsprechendem Kartenmaterial nötig.

Höhenunterschiede

Hohenschwangau - Schloss Neuschwanstein: 130m
zusätzlich zur Marienbrücke: 68m

Gehzeiten

Hohenschwangau - Schloss Neuschwanstein: 20 min
Schloss Neuschwanstein - Marienbrücke: 20 min
Marienbrücke - Hohenschwangau: 20 min (direkter Abstieg ohne Schloss)

Wegbeschreibung
Es gibt einige kleine, schöne Schleichwege die man nur mit gutem Kartenmaterial findet.

Vom Parkplatz in Hohenschwangau (Achtung: Meist sind alle stark belegt und man muss mit Wartezeiten rechnen) zum Kreisverkehr gehen. Hier gibt es mehrere Varianten. Ich ging wenige Meter weiter auf der Alpseestraße und bog dann links in einen kleinen Weg ein. Hier relativ steil aufwärts zur normalen Neuschwansteinstraße. Dieser bis zum Eingang zum Schloss Neuschwanstein folgen.

Weg zur Marienbrücke:
Zurück und dann weiter geradeaus weiter an der nördlichen Seite der mächtigen Schlossmauer (Wegweiser). Um das Schloss herum und nach Süden dem breiten Weg folgen. An den beiden Wegkreuzungen jeweils nach links und kurz darauf erreicht man die Marienbrücke über der Pöllatschlucht.
Oberer Aussichtspunkt: Auf der anderen Seite der Marienbrücke weiter. Nun auf einer der zahlreichen nach links verzweigenden Steige steil hinauf in den Wald. Weiter bis zur scharfen Hangkante gehen. Achtung: An der Kante herrscht Absturzgefahr, vor allem bei Nässe!

Abstieg: Zurück zur Marienbrücke und weiter Richtung Schloss bis zum zweiten Abzweig. Hier nun nach links (geradeaus zum Schloss). Man folgt nun dem Weg der Rodelbahn. Wenn die Rodelbahn nach links leitet geht man geradeaus weiter. Es folgt ein recht schmaler und wenig begangener Pfad. Dem Pfad im Wald folgen bis man wieder auf die Neuschwansteinstraße trifft. Ab hier folgt man dem bekannten Aufstiegsweg nach Hohenschwangau.

Huettengrafik
Schloss Neuschwanstein, 937m
Bayerische Schlösserverwaltung, Schlossverwaltung Neuschwanstein
Telefon Schloss: +49-(0)8362-93988-0
Infoline Telefon: +49-(0)8362-93988-77
Neuschwansteinstraße 20, 87645 Schwangau, Deutschland
Täglich geöffnet von:
24. März - 15. Oktober (Sommer): 9 - 18 Uhr
16. Oktober - 23. März (Winter): 10 - 16 Uhr
Geschlossen am: 1. Januar und 24./25./31. Dezember
www.neuschwanstein.de

Ticket-Center Neuschwanstein-Hohenschwangau
Telefon: +49-(0)8362-93083-0
Alpseestraße 12, 87645 Hohenschwangau, Deutschland
Ticketverkaufszeiten von:
24. März - 15. Oktober (Sommer): 8 - 17 Uhr
16. Oktober - 23. März (Winter): 9 - 15 Uhr
www.ticket-center-hohenschwangau.de

Trennlinie

Ein paar Bilder vom Besuch von Schloss Neuschwanstein.
(Für eine größere Version auf das Bild klicken)

Wanderung von Hohenschwangau (807m)
hinauf zum Schloss Neuschwanstein (937m)

Informationstafel
Der Grundriss von Schloss Neuschwanstein

Hohenschwangau
Oberhalb von Hohenschwangau thront
das Schloss Neuschwanstein

Unterer Schlosshof
Im Bild der Viereckturm.

Schloss Neuschwanstein
Das tolle Schloss im Nebel.

Unterer Schlosshof
Blick Richtung Oberer Schlosshof.

Schloss Neuschwanstein
Auf dem Weg zum Schloss.

Persönliches Fazit:

Für die nächsten Tage war mehr oder weniger kein gutes Bergwetter in Sicht. So entschloss ich mich kurzerhand nach Hause zu fahren. Vom Oberallgäu / Kleinwalsertal kommt man Richtung München mehr oder weniger auch in die Nähe von Schloss Neuschwanstein. So entschloss ich mich wieder einmal das Schloss zu besuchen. Ich war bisher nur ein einzigstes Mal (als kleines Kind mit den Eltern) dort zur Besichtigung.
Zumal das Schloss Neuschwanstein eines
der größten Touristenattraktionen in Deutschland ist.

Auf meinen Reisen durch die Welt wurden mir von den Menschen in den Gastländern vor allem drei besonders bekannte Orte in Deutschland genannt (in unterschiedlicher Reihenfolge wie ich sie hier aufzähle).
An 1. Stelle: Schloss Neuschwanstein
Zweitens: Das Oktoberfest, aber immer nur ca. 16 Tage im Jahr (München)
Drittens: Heidelberg !!
Hier die aktuellsten Ergebnisse einer Umfrage unter ausländischen Besuchern.

Und wenn man schon so nah dran ist am Schloss Neuschwanstein muss man es eben auch besichtigen.
Schon die Anfahrt mit dem Auto gestaltete sich ein wenig schwierig. Schon einige Kilometer vorher war sehr viel Verkehr rund um das Schloss. Doch an den Parkplätzen hatte ich dann großes Glück. Ich bekam ganz nahe am Beginn der Wanderwege zum Schloss (Ticket-Center) einen Parkplatz. Man kann hier den ganzen Besuchern sozusagen nachlaufen und kommt so hinauf zum Schloss . Ich wählte jedoch eine
kleine (und steilere) Abkürzung hinauf zur Neuschwansteinstraße. Oben traf ich dann auf die Teerstraße (Neuschwansteinstraße) und ging auf ihr bis man an der mächtigen Schlossmauer ankommt. Nach links (Osten) erreicht man den Haupteingang zum Schloss Neuschwanstein. Hier betritt man den Unteren Schlosshof, den man auch ohne Eintrittskarte betreten kann. Und hier war dann im Schloss für mich Schluss. Meine Nachfrage für eine Führung durch das Schloss wurde damit beantwortet, das ich mich nur noch der letzten Führung heute anschließen könne. Und das hätte ca. fünf Stunden Wartezeit bedeutet. Ich habe aber schon vorher nicht damit gerechnet das ich eine Führung durch das Schloss machen kann. Am besten bucht man vorab schon ein Ticket. Aber auch schon vom Schlosshof aus ist es hier sehr beeindruckend.
Wer wie ich keine Führung machen konnte klickt auf den Link direkt unterhalb.
Dort kann man sehr gut das Schloss Neuschwanstein virtuell ansehen.

Trennlinie

Ausblicke vom Wanderweg Schloss Neuschwanstein (937m)
zur Marienbrücke (Pöllatschlucht)

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein

Alpsee
Hohenschwangau
Blick nach Hohenschwangau.
Rechts unten auf dem Platz starten
die ganzen Wege zum Schloss.

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein. Auf dem
Balkon sieht man Besucher des Schlosses
.

Alpsee
Hohenschwangau
Der Alpsee mit dem
Schloss Hohenschwangau.

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein

Schloss
Hohenschwangau
Schloss Hohenschwangau

Und natürlich wollte ich jetzt hinüber zur Marienbrücke wandern (ca. 20 Gehminuten). Von dort kann man das Schloss Neuschwanstein besonders schön sehen. Man geht vom Haupteingang zurück und wandert entlang der mächtigen Schlossmauer. Der Weg führt um das Schloss herum nur mäßig ansteigend Richtung Süden. Man erreicht einen schönen Aussichtspunkt zum Alpsee und zum Schloss Hohenschwangau neben dem Alpsee. Es geht weiter und kurz danach kommt man an eine Bushaltestelle. Hierher kann man auch mit einem Bus von Hohenschwangau fahren. Und hier setzte nun auch langsam der Regen ein. Doch es gab (vorerst) immer nur kurze, aber relativ heftige Regenschauer. Von hier sind es nur noch wenige Gehminuten bis man die Marienbrücke erreicht.

Trennlinie

Die Marienbrücke über der Pöllatschlucht.
Weiterweg zum Oberen Aussichtspunkt oberhalb der Marienbrücke.

Die Marienbrücke
Informationen zur Brücke.

Marienbrücke
Die Marienbrücke vom Haupteingang
zum Schloss Neuschwanstein
.

Marienbrücke
Großes Gedränge auf
der schmalen Brücke.

Marienbrücke
Blick zum Oberen Aussichtspunkt.

Marienbrücke
Gerade wenig los.

Pöllatschlucht
Blick in die Pöllatschlucht.

Pöllatschlucht
Blick in die Schlucht
unter der Brücke.

Marienbrücke
Obere Aussicht
Blick zur Marienbrücke.

Marienbrücke
Obere Aussicht
Großer Andrang auf der Brücke.

Marienbrücke
Obere Aussicht
An der steilen Hangkante.

Hier bitte Vorsicht!
Es ist rutschig und steil!

Kurz vor der Brücke kommt man dann meist in einen obligatorischen Stau. Da die Marienbrücke ziemlich schmal ist stauen sich hier die Besucher die auf die Brücke wollen. Aber irgendwann kommt man doch noch auf die Marienbrücke und kann dann das herrliche Panorama mit dem Schloss Neuschwanstein und dem Forggensee im Hintergrund genießen.
Ein toller Ausblick und ein Muss für Besucher von Schloss Neuschwanstein.
Unterhalb sieht man die
Pöllatschlucht. Und dann fallen einem die Menschen auf dem gegenüberliegenden Berghang auf. Diesen Ausblick konnte ich natürlich nicht widerstehen. Hinter der Brücke beginnt sozusagen der Alpine Bereich.
Auf dem Wanderweg nach der Brücke (östliche Seite) führen bald darauf viele Weg nach links hinauf in den Wald. Man nimmt einen dieser
oft richtig steilen Wege und steigt in Richtung der Hangkante oberhalb der Marienbrücke. An der Kante selbst ist allerdings erhöhte Vorsicht geboten. Dort geht es nämlich sehr steil hinab in die Pöllatschlucht. Aber man hat eine noch bessere Aussicht hinüber zum Schloss Neuschwanstein. Aber lassen Sie Vorsicht walten. Die Steine und Felsen hier sind sehr steil und rutschig. Vor allem, so wie heute, bei den teils heftigen Regenschauern.

Trennlinie

Schloss Neuschwanstein (Südseite)
Ansicht von der Marienbrücke

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein mit Forggensee
Schloss Neuschwanstein mit Forggensee

Ansicht vom Aussichtspunkt (Hangkante) oberhalb der Marienbrücke

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein

Der hauptsächliche Unterschied zu den oberen Bildern von der Marienbrücke ist folgender:
Man
sieht den Forggensee besser, da er über dem Dach des Schlosses liegt. Das hat natürlich mit der erhöhten Lage gegenüber der Marienbrücke zu tun.

Panoramafilm von oberhalb der
Marienbrücke (Pöllatschlucht) zum Schloss Neuschwanstein (Ammergauer Alpen)

 

Schloss Neuschwanstein
Ein paar Detailansichten

Detailansicht
Detailansicht
Detailansicht des Hauptturms
Detailansicht des Hauptturms

Bei den beiden rechten Bildern habe ich die Fokussierung der Motive geändert.
Einmal sind die vorderen Bäume scharf, beim anderen Bild hingegen der Hauptturm von Schloss Neuschwanstein.

Trennlinie

Schloss Neuschwanstein (Nordseite)
Ansicht von der Colomanstraße - B17 Schwangau / Bannwaldsee

Blick Colomanstraße
Blick Colomanstraße
Blick Straße B17
(Schwangau - Bannwaldsee)
Hier sieht man übrigens auch die Marienbrücke

Diese drei Bilder zeigen die Nordseite von Schloss Neuschwanstein.

Danach fuhr ich nach Hause und mein erster Teil meines schönen Bergwanderurlaubes
in den Allgäuer Alpen war damit beendet.
Der zweite Teil folgte dann Ende August mit herrlichen Bergtouren in den Ötztaler Alpen (Tirol / Südtirol).
Angefangen mit der Besteigung des Glockturm (3355m), den höchsten Gipfel den ich im Jahr 2017 bestiegen hatte.

Trennlinie
Trennlinie
-> Großer Widderstein
-> Widdersteinhütte
-> Bergtourenübersicht Urlaub 2017
-> Glockturm
-> Gepatschhaus
Startseite / HOME

Großer Widderstein, 2533m
Widdersteinhütte, 2009m

Glockturm, 3355m
Gepatschhaus, 1928m

nach oben / TOP

Letzte Aktualisierung der Seite am :
Tuesday, 09. January 2018
 

Zur Webseite
Sehr schöner interaktiver Rundgang
von Schloss Neuschwanstein
(Innen- und Aussenansichten)
Trennlinie