Meine Literaturempfehlungen
(direkt bestellen bei Amazon)

 

Navigationmap
(Klicken Sie auf die Länder)
Österreich Hinfahrt
-> Kitzbühel - Pass Thurn
-> Kötschach-Mauthen - Plöckenpass

Österreich Rückfahrt
-> Wurzenpass - Hermagor
-> Lienz - Felbertauern
Italien
-> Tolmezzo - Udine
-> Triest
Slowenien Hinfahrt
-> Koper

Slowenien Rückfahrt
-> Brezice - Zidani Most - Ljubljana
-> Triglav Nationalpark - Kranjska Gora
Kroatien Hinfahrt
(Istrien - Kvarner - Lika/Karlovac - Dalmatien)
-> Rovinj - Rijeka - Nationalpark Plitvicer Seen
-> Knin - Split - Dubrovnik
Kroatien Rückfahrt
(Slawonien - Zentralkroatien)
-> Vukovar - Osijek
-> Harkany (Ungarn)
-> Zagreb
Montenegro
-> Budva - Stari Bar
-> Podgorica - Niksic
-> Pivsko Jezero
Albanien
-> Shkodër (Shkodra)
Bosnien und Herzegowina
-> Neum
-> Sarajewo - Gorazde
Serbien
-> Ovcar Banja - Cacak
-> Belgrad - Novi Sad
Stationen auf meiner Motorradtour

auf meiner Motorradtour in den Balkan
-> Meine Fahrt durch Kroatien
-> Landkarte Kroatien
-> Meine Reiseroute 2012

 

-> Kroatische Botschaft in Deutschland
-> Kroatien Information des Auswärtigen Amtes
-> Deutsche Botschaft in Zagreb
Hier können Sie
meine Motorradtour als GPX-Datei
herunterladen und auf Ihr Navigationsgerät aufspielen.
( -> Rechte Maustaste: Speichern unter....)

Ländervergleich

geografische Lage von Kroatien

(c) www.flaggen-server.de

Kroatien

Flagge von Kroatien

Fläche (km²)

56.594

Hauptstadt

Zagreb

Landessprache(n)

Kroatisch (in anderen Gebieten auch
Serbisch, Italienisch, Ungarisch)

Nationalhymne

KFZ-Kennzeichen

HR

Toplevel-Domain

.hr

Geld (Währung)

ab 30.5.1994:
Kroatischer Kuna

Kroatische Kuna

 

Hier habe ich Links für Informationen zu den sog. Jugoslawienkriegen (Balkankonflikt) zusammengestellt.
Sie bezeichnen die kriegerischen Auseinandersetzungen im ehemaligen Jugoslawien gegen
Ende des 20. Jahrhunderts. Am Ende ist
der Staat Jugoslawien zerfallen.
Einige der Streitigkeiten und territoriale Konflikte dauern bis heute an.

 

Der Kroatienkrieg: März 1991 - 7. August 1995
Das Abkommen von Erdut: 12. November 1995 (Friedensschluss)
Die Jugoslawienkriege: 1991 - 1999
Internationale Konflikte der Nachfolgestaaten Jugoslawiens:

Trennlinie

Ein paar Bilder von meiner Motorradtour durch Kroatien
(Für eine größere Version auf das Bild klicken)
Fotos: © Christian Engl

Der 7. Tag (Montag, 18. Juni 2012):
(Serbien ->) Ilok - Vukovar - Osijek - Donji Miholjac - Harkany (Ungarn)

Wetter: heiß und wolkenlos

Fahrt von der serbisch-kroatischen (Ilok) Grenze nach Vukovar

Bei Mohovo
(Ilok - Vukovar)
Blick in Richtung Ilok.
Links befindet sich die sehr nahe Donau.

Vukovar (Wasserturm)
Der oberste Teil vom zerstörten
Turm mit der kroatischen Flagge
.

Vukovar (108m)
Hauptstraße in Vukovar.
Hinten sieht man den zerstörten Turm.

Zerstörtes Haus
in Vukovar
Mit Löchern durchsetzte Hauswand.

Informationstafel
Informationen über
die Stadt Vukovar.

Vukovar (Wasserturm)
Der von Granaten und Raketen
im Kroatienkrieg zerstörte Wasserturm
.

Hauptstraße Vukovar
Straße 2 in Richtung Osijek.

Informationstafel
Informationen über
die Stadt Vukovar.

Vukovar (Wasserturm)
Der oberste Teil vom zerstörten
Turm mit der kroatischen Flagge
.

Donau bei Vukovar
Hinten der zerstörte Turm.
Auf dem anderen Donauufer (links)
ist die Vojvodina (Serbien).

Von Novi Sad (Vojvodina, Serbien) über querte ich bei Backa Palanka die Grenze über der Donau ins kroatische Ilok. Ab hier fuhr ich dann immer der Donau entlang, die jetzt rechts neben mir liegt, ins kroatische Vukovar . Diese Stadt war eine der am stärksten umkämpften im Kroatienkrieg und wurde dabei fast zerstört. Danach fanden sog. ethnische Säuberungen statt. Heutzutage ist davon nicht mehr allzu viel zu sehen. Doch es gibt noch ein sehr markantes Zeichen in Vukovar. Man sieht weithin den stark beschädigten Wasserturm mitten in der Stadt. Oben sind viele Einschusslöcher zu sehen und ganz oben weht die kroatische Flagge.
Einige Straßen in der Stadt waren gesperrt und wurden repariert. Ich fuhr in Vukovar an die Anlegestelle der Donaufähren. Auf der anderen Seite der Donau ist die serbische Vojvodina. Doch über den
genauen Grenzverlauf zwischen Kroatien und Serbien an der Donau gibt es weiterhin Streit . Die Grenze wurde in der Mitte der Donau vorläufig festgelegt, doch durch entstehende Inseln in der Donau entbrennt immer wieder Streit.
Danach setzte ich meine Motorradtour Richtung Osijek fort.

Fahrt von Vukovar nach Donji Miholjac
und über die ungarische Grenze nach Harkany

Straße nach Osijek
Wieder eine schnurgerade
Straße nach Osijek
.

Grenzfluss Drau
Zwischen Kroatien und Ungarn fährt man
über den Grenzfluss Drau.

See bei Donji Miholjac
Der See liegt direkt
an der Grenze nach Ungarn.

Ungarische Grenze
bei Donji Miholjac
Auf der anderen Seite sieht man
schon die ungarische Grenzstation.
(bis jetzt noch EU-Aussengrenze!)

Donji Miholjac
Schild an der ungarisch-kroatischen Grenze
bei Donji Miholjac.

Campingplatz Harkany
(Ungarn)
Schöner und ganz neuer Campingplatz
an der Terme von Harkany
.
(Das Gebäude links sind die Sanitäranlagen)

Auf der Straße 2 fuhr ich nach Osijek weiter und westlich der Stadt auf der Straße 34 über Valpovo nach Donji Miholjac. Hier machte ich dann einen kurzen Abstecher nach Ungarn.
Zuerst fährt man nordwärts an einem bewachsenen See vorbei bevor man die kroatische Grenzstation erreicht. Danach kommt man direkt auf die
Brücke über die Drau und gleich dahinter die Grenzstation von Dravaszabolcs. Hier befindet sich die EU-Aussengrenze, deswegen kann man hier schon mal stärker kontrolliert werden. Man befindet sich nun in der südlichsten Region Ungarns (Komitat Baranya, Region Del-Dunantul, Südtransdanubien).
In Ungarn fuhr ich dann auf der Straße 58 in Richtung Pecs nur wenige Kilometer in den Ort
Harkany. Dort schlug ich das Zelt auf dem örtlichen Campingplatz auf (Termal Kemping Harkany ).

Der 8. Tag (Dienstag, 19. Juni 2012):
Harkany (Ungarn) - Donji Miholjac - Virovitica - Bjelovar -
Vrbovec - Sesvete - Zagreb - Zapresic
(-> Slowenien)

Wetter: heiß und wolkenlos

Straße 34
Donji Miholjac - Slatina
Nochmals eine schnurgerade Straße.

Storchennest
Hier in Kroatien sieht man
einige Storchennester auf den Strommasten.

Zagreb
In Zagreb.

Zagreb
Ul. Junija Palmotica in Zagreb.

Straßenbahn
Zagreb
Moderne Straßenbahnen.

Zagreb
Kleiner Platz im Zentrum Zagrebs.

Nationaltheater
Zagreb
Kroatisches Nationaltheater
in Zagreb am Trg Marsala Tita (Platz).

Nationaltheater
Zagreb
Rechts hinten der Hrvatski Uciteljski Dom
am Trg Marsala Tita (Platz).

Medvednica Gebirge
Im Westen Zagrebs.
Blick auf das nördliche Gebirge Medvednica.
(mit dem Fernsehturm auf dem Sljeme 1032m)

Medvednica Gebirge
Sljeme 1932m
Blick auf den Fernsehturm.

Richtung Slowenien
bei Zapresic
Fahrt in Richtung Brezice (Slowenien).

Heute früh war es schon wieder wolkenlos und schon sehr warm. Von Harkany fuhr ich wieder die paar Kilometer zurück nach Kroatien. In Donji Miholjac bog ich Richtung Slatina ab. Es folgten wieder schnurgerade Straßen, jedoch musste ich vor Slatina eine Umleitung in Kauf nehmen. Dort wurde die gesamte Straße erneuert. In Slatina fuhr ich weiter nach Virovitica und weiter auf der Straße 2 nach Durdevac. Linkerhand war schon länger ein gebirgiger Höhenzug zu sehen. Das recht niedrige Gebirge heisst Bilogora und hat als höchste Erhebung den 309m hohen Rajcevica. In Durdevac bog ich nach links in Richtung des Bilogora Gebirges ab.
Und nun folgte endlich mal wieder
eine landschaftliche Abwechslung. Es ist wieder etwas kurviger und ich fuhr hinauf zum Remetovac Pass in 238m Höhe.
Vor Bjelovar fuhr ich auf die Straße 28 und auf dieser weiter in Richtung Zagreb bis Vrbovec. Und hier dann auf die Straße 41 die mich über Dugo Selo und Sesvete direkt in das
Zentrum von Zagreb brachte. Die Hitze war mittlerweile fast schon unerträglich (ca. 33°C). Natürlich vor allem in der Lederjacke und im Stehen . Die Lederhose hatte ich inzwischen schon abgelegt. Ich fuhr durch Zagreb in recht direkter Ost-West Richtung mit ein paar kleinen Abzweigungen.
Nördlich von Zagreb erhebt sich das
Medvednica Gebirge mit dem Berg Sljeme (1032m). Dort steht auch der Rundfunksender. Entweder mit Seilbahn, auf einer Straße oder zu Fuß erreichbar.
Im Westen Zagrebs verläuft die Straße (Aleja Bologne) kurz an der Sava und einer Eisenbahnlinie entlang bevor ich in Zapresic in
Richtung Slowenien abbog. Bei Senkovec überquerte ich dann die Grenze nach Slowenien.

Trennlinie
Link logo
-> Kroatien Tourismus
-> Kroatien
-> Zagreb
Trennlinie
<- Fahrt durch Slowenien
<- Startseite meiner Balkan Motorradtour
-> Fahrt durch Kroatien
(Istrien - Kvarner - Lika/Karlovac - Dalmatien)
-> Startseite / Home

Slowenien

Kroatien (Südwesten)

-> Fahrt durch Montenegro
nach oben / TOP

Montenegro

Letzte Aktualisierung der Seite am :
Monday, 07. September 2015
 

-> Die europäischen Länder im Vergleich
-> Hymne von Kroatien
-> Vukovar Tourismus
-> Termal Camping Harkany
-> Zagreb Tourismus
-> Zum Artikel auf Wikipedia
Trennlinie