zu meiner Bergtour auf die Cabane des Dix - Dixhütte
Übersicht meiner Bergtouren und -wanderungen
an der Cabane des Dix.

Blick von der Tête Noire (2981m, links).
-> Umgebung Cabane des Dix - Lac des Dix
Am Lac des Dix, Nordende bei der Staumauer.
Blick Richtung Mont Blanc de Cheilon,3870m.
Am rechten Seeufer muss man bis zum
Ende des Sees wandern!
Unterhalb des Col de Riedmatten.
Blick zur Cabane des Dix, 2928m und
-> La Luette (3548m, rechts)
Im Aufstieg zur Cabane des Dix.
-> Rechts der Mont Blanc de Cheilon (3870m)
-> davor die schwarze Tête Noire (2981m).
Blick von der Tête Noire,2981m, zum Lac des Dix.
Aufstieg zum Col de Riedmatten,
daneben sieht man den Mont Blanc de Cheilon.
Hauptzuleitungsstollen zum
Grande Dixence-Stausee.
Lac des Dix-Staumauer (285m hoch).
-> Das ist die höchste Betonstaumauer der Welt!

(Jetzt nicht mehr, siehe Text unten)
-> Plan der Grande Dixence-Kraftwerksanlage
<- 10. Tag: Cabane de Bertol, 3311m
-> 12. Tag: Thermalalp Ovronnaz
Die Cabane des Dix (2928m)
Blick von der Tête Noire (2981m)
Hinten der
-> Mont Blanc de Cheilon (3870m)
-> Glacier de Cheilon
-> Hier können Sie Ihr Wissen auf meinen Quizseiten testen !
Hier können Sie
meine Bergtour als PDF-Datei
herunterladen und auf Ihrer Wanderung mitnehmen.
-> Grand Dixence
-> Cabane des Dix (Zusatzinfos)
-> Cabane des Dix
-> CAS Sektion Monte Rosa (Schweizer Alpenklub)
-> Val d'Hérens
-> Lac des Dix
-> Walliser Alpen
-> Startseite / Home
TOP
-> Bergtourenübersicht Urlaub 2003

 

 

Meine Literaturempfehlungen
(direkt bestellen bei Amazon)

 

Cabane des Dix
2928m
Tête Noire, 2981m

Nachgezeichneter Ausschnitt aus KOMPASS Wanderkarte 115
Val d’ Anniviers - Montana -
Val d’ Hérens

Fotos: © Christian Engl

Cabane des Dix, 2928m
Tête Noire, 2981m
Walliser Alpen (Schweiz)
14. August 2003

Wetter: bewölkt, am Nachmittag
zeitweise leichter Regen (!!)

(in diesem extrem heißen Sommer)

Cabane des Dix
2928m

 


Größere Kartenansicht 

Start

Le Chargeur, 2141m

Ziele

Cabane des Dix, 2928m - Tête Noire, 2981m (Walliser Alpen)

Charakter

Einfache Wanderung zur Hütte.
Am Lac des Dix Fahrweg, kein Höhenunterschied, sehr lang! (ca. 6,5 km), dann guter Steig zur Hütte.

Höhenunterschiede

bis Cabane des Dix 787m
bis Tête Noire 840m

Gehzeiten

Le Chargeur - Staumauerkrone: ¾ h
Staumauerkrone Lac des Dix - Südende: 1 ¾ h
Südende Lac des Dix - Cabane des Dix: 2 h

Beschreibung

gletscher-gif
Gletscher!
Sehr langer Weg
am Lac des Dix!

Von Le Chargeur entweder mit Seilbahn hoch zur Staumauerkrone oder
zu Fuss in 45 min. Von da auf der westl. Seite sehr langer Weg zum Südende des Stausees. Völlig flacher, guter Weg. Ab hier guter Steig an der westl. Moräne hoch über dem Glacier de Cheilon bis unter die Tête Noire. Rechts über einen Sattel, 2957m. Von da evtl. zuerst hoch auf die Tête Noire, 2981m, leicht, oder direkt zur jetzt  sichtbaren Cabane des Dix leicht absteigen.
Abstieg: Zurück auf gleichem Weg.
Oder (wie ich es machte): Abstieg zum Glacier de Cheilon und der markierten Gletschertraverse zum Col de Riedmatten, 2919m (Von hier möglicher Abstieg nach Arolla) folgen. Vom Col de Riedmatten der östl. Moräne folgend wieder zum Südende des Lac des Dix.

Huettengrafik
Cabane des Dix, 2928m
Tel. Hütte: +41-(0)27-2811523  / Tel. Tal: +41-(0)27-2073966
Cabane des Dix, CH-1987 Hérémence
CAS Sektion Monte Rosa, Rte. du Sanetsch 11, CH-1950 Sitten / Sion
www.section-monte-rosa.ch
www.cabanedesdix.ch
Bewirtet von (ca.): Mitte März - Mitte Mai + Mitte Juni - Mitte September (oder nach Vereinbarung)
Betten: 0  - Matratzenlager: 150  - Notlager: 18

Trennlinie

Ein paar Bilder während der Bergtour.
(Für eine größere Version bitte auf das Bild klicken)

Lac des Dix-
Mont Blanc de Cheilon

Lac des Dix

Col de Riedmatten-
Cabane des Dix

Anstieg
Col de Riedmatten

Mont Blanc de Cheilon

Hauptzuleitung
Lac des Dix

Staumauer-Lac des Dix (285m)
Höchste Betonstaumauer der Welt !

Trennlinie

Sehenswertes
Grande Dixence: Beeindruckendes Riesenbauwerk, die Mauer besteht aus fast 6 Mio. m³ Beton und Füllmaterial, sie staut bis zu 400 Mio. m³ Wasser für die Erzeugung von ca. 1600 Mio. kWh elektrischer Energie.
Höchste Betonstaumauer der Welt mit einer Höhe von 285m. Das Wasser wird aus einem enorm grossen Bereich herangeleitet, das Stollensystem reicht bis in die Gegend um Zermatt. Kostenlose Stauwerkführungen im Sommer.
Von der Cabane des Dix hervorragender Einblick in die
Nordwand des Mont Blanc de Cheilon, 3870m.

Nachtrag (Mai 2009):
Inzwischen ist die Betonstaumauer des Grande Dixence nicht mehr die höchste der Welt. Die höchsten sind inzwischen die Staudämme von Rogun (335m) und Nurek (300m). Sie befinden sich beide in Tadschikistan. Des weiteren werden zwei Staudämme in China gebaut oder sind bereits in Betrieb (Jinping, ca. 300m und Xiaowan, 292m).
Das bedeutet, das die Staumauer von Grande Dixence jetzt die fünfthöchste der Welt ist. Ferner ist sie aber weiterhin die höchste Staumauer Europas.

Persönliches Fazit:
Fast unglaublich, heute hat es doch tatsächlich geregnet!! Aber auch nur sehr wenig.
Dafür war der
“Hatsch” (bayr. für “langer, eintöniger Weg”) entlang des Lac des Dix genau richtig. Da störts eh nicht. Insgesamt war diese Tour nicht ganz so beeindruckend wie die zur Bertolhütte, was nicht heisst es wäre nicht schön!!
Der erste Regen kam kurz vor erreichen der
Cabane des Dix, der Hüttenwirt machte auch grad Mittag, und wollte nicht gestört werden .
Egal draussen gab es eh nichts zu sehen.
Und so gab es Diskussionen in der Hütte über das Wetter und dem heutigen Regen.

Trennlinie
link-logo
Trennlinie

Cabane de Bertol

Ovronnaz

Letzte Aktualisierung der Seite am :
Tuesday, 15. September 2015
 

Trennlinie